Beste Reisezeit Japan, Vier Jahreszeiten, Japan Blog

Wann ist die beste Reisezeit für Japan?

Wann ist die beste Reisezeit für Japan?

In diesen Monaten lohnt sich der Urlaub

Im Gegensatz zu manch anderen Urlaubsländern gibt es in Japan genau wie bei uns vier unterscheidbare Jahreszeiten. Im Frühling lockt die Kirschblüte, im Sommer die vielen Festivals, im Herbst die Laubfärbung und im Winter das Schneeabenteuer. Da stellt sich die berechtigte Frage. Wann ist denn nun genau die beste Reisezeit für Japan?

Auch ich habe vor meiner ersten Japan-Reise lange überlegt und möchte Dir meine Empfehlungen aussprechen. Eine pauschal gehaltene Antwort für den Leser mit wenig Zeit gibt es im folgenden Abschnitt. Anschließend schauen wir uns die Reisezeit in den verschiedenen Monaten und auch nach Reiseziel geordnet ausführlich an – für alle, die es genau wissen möchten.

Wann ist die beste Reisezeit für Japan? | Kurze Antwort

Die Frühlingsmonate März und April sowie die Herbstmonate Ende September und Oktober gelten als die beste Reisezeit für Japan-Reisen. In diesem Zeitfenster verzeichnet das Land aufgrund der gemäßigten, aber doch warmen Temperaturen die größten Besucherströme an den Hauptreisezielen Tokyo, Kyoto und Osaka.

Beide dieser Reisezeiten ziehen Touristen außerdem durch besondere Sehenswürdigkeiten an: Im Frühling taucht die berühmte Kirschblüte das Land in Weiß und Pink, im Herbst sorgt die Laubfärbung für einen besonderen Anreiz.

Ein Besuch des Landes zu diesen Reisezeiten ist definitiv empfehlenswert. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens musst man in diesen Monaten allerdings auch entsprechende Warteschlangen vor Attraktionen sowie höhere Preise für Hotels und Flüge in Kauf nehmen.

Beste Reisezeit Japan: Kirschblüte

Die Kirschblütenzeit beginnt Ende März. Die Bäume blühen für nur ungefähr eine Woche „pro Ort“. Durch die unterschiedlichen Klimazonen in Japan beginnt die Blütezeit im Norden nämlich deutlich später als im Süden. Wer von den rosa Blütenblättern nicht genug bekommen kann, kann der Kirschblütenzeit also sogar von Süden nach Norden „hinterher reisen“. Das erfordert ein wenig Planung und auch ein wenig Glück, man kann sich schließlich nicht immer auf das Wetter verlassen. An diesen Daten kannst Du dich grob orientieren:

Beste Reisezeit für die Kirschblüte in Japan (nach Orten):

  • Fukuoka: Ende März bis Anfang April
  • Hiroshima: Ende März bis Anfang April
  • Kyoto: ca. erste Aprilwoche
  • Osaka: ca. erste Aprilwoche
  • Tokyo: Ende März bis Anfang April
  • Kanazawa: Erste bis zweite Aprilwoche
  • Matsumoto: Zweite bis dritte Aprilwoche
  • Hokkaido: Spät im April bis Anfang Mai
Tokyo Skytree im Frühling, Beste Reisezeit Japan

Auch hier gilt zu beachten, dass vor allem in Tokyo, Kyoto und Osaka die Landschaft zwar sehr schön, dafür aber auch mit vielen Touristen versehen ist.

Beste Reisezeit Japan: Laubfärbung

Die Zeit der Laubfärbung beginnt in Japan ungefähr Mitte September. Die Blätter der Bäume erstrahlen in bunten Farben und sind für Naturfans eine besondere Sehenswürdigkeit. Auch hier richtet sich die beste Reisezeit nach der Temperatur. Da es im Norden Japans zuerst kalt wird, wandert die Laubfärbung anders als die Kirschblüte von Süd nach Nord. An den beliebtesten Reisezielen rund um Tokyo und Kyoto setzt die Laubfärbung von Mitte Oktober bis hin zu Anfang Dezember ein, den Höhepunkt bildet üblicherweise der November. Das Wetter ist meist trocken und immer noch mild.

Beste Reisezeit für die Laubfärbung in Japan (nach Orten):

  • Fukuoka: November
  • Hiroshima: Mitte November bis Ende November
  • Kyoto: Mitte November bis Anfang Dezember
  • Osaka: Mitte November bis Anfang Dezember
  • Tokyo: Mitte/Ende November bis Anfang Dezember
  • Kanazawa: November
  • Matsumoto: November
  • Hokkaido: Mitte/Ende September bis Ende Oktober

Jedes Jahr verschiebt sich die Kirschblüte sowie die Laubfärbung je nach Temperatur ein wenig, daher sind alle Daten nur zur groben Orientierung.  

Mount Fuji, Lake Kawaguchi, Herbst, Laubfärbung

Übrigens: Ich selbst finde die Zeit Ende Oktober sehr angenehm für eine Japan Reise. Es ist warm aber nicht zu heiß und es sind immer noch bedeutend weniger Besucher als zur Kirschblüte.

Diese Reisezeiten solltest du meiden

Regenzeit in Japan

Die Japanische Regenzeit ist von Anfang Juni bis Anfang Juli und wird Tsuyu 梅雨 gennannt. Es kommt zu häufigen Regenfällen und generell eher bedecktem Wetter. In Kombination mit den hohen Temperaturen ist es (besonders in den Großsstädten) sehr schwül. Nicht die allerbeste Reisezeit für Japan, wenn Du aber gar keinen anderen Zeitslot hast, sollte es dich nicht abhalten.

Taifunzeit in Japan

Zum Spätsommer hin, vor allem in dem Monaten (Ende) August und September ist das Risiko auf einen Taifun (Inklusive heftiger Regenschauer und Windböen) zu treffen höher als im restlichen Jahr. Hier musst Du natürlich selbst eine Entscheidung treffen. Ich hatte bisher immer Glück, allerdings können deine Pläne durch die Unwetter jederzeit durchkreuzt werden. Anders als an der Küste bleibt das japanische Festland meist von größeren Wirbelstürmen verschont.

Ferienzeit in Japan

Der Inlandstourismus in Japan ist stark, kein Wunder: Auch Japaner bleiben gerne im schönen Japan. Das bedeutet aber für Dich, dass Du die typischen Ferienzeiten meiden solltest. Hier sind die Züge voll und die Preise hoch. Insbesondere zu diesen Feiertagen ist eine Reise nach Japan ungünstig:

  • Golden Week: Vom 29. April bis 5. Mai, hier fallen gleich mehrere Feiertage in nur eine Woche, manche Unternehmen sind zu und die Japaner machen Urlaub
  • O-Bon: Feierlichkeiten rund um den 13. Bis 15. August. Obon ist ein buddhistischer Gedenktag zum Ehre der Vorfahren.
  • Neujahr: In Japan ein größeres Ereignis als bei uns, vom 29. Dezember bis 03. Januar sind viele Geschäfte geschlossen

Beste Reisezeit für Japan nach Orten           

Beste Reisezeit für Tokyo

Die beste Reisezeit ist wie für die meisten Städte in Zentraljapan von März bis Mitte Mai sowie von September bis Anfang November. Hier pendeln sich die Temperaturen bei etwa 20 Grad ein und auch die Luftfeuchtigkeit ist sehr erträglich. Da lässt es sich ganz angenehm die Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den Tokyo Skytree oder den Tokyo Tower besuchen. Die Sommermonate Juli und August bieten strahlendes Wetter, Festivals mit Feuerwerk und im Durchschnitt leicht niedrigere Preise – aber Vorsicht: Wirklich nur zu empfehlen, wenn Ihr sehr sehr gut mit Hitze und Luftfeuchtigkeit zurecht kommt.

Beste Reisezeit für Kyoto

Kyoto ist mit Tokyo vergleichbar und sollte optimalerweise ebenfalls von März bis Mitte Mai oder in den Herbstmonaten bereist werden.

Beste Reisezeit für Japan: Hakone

Wer gerne die bunten Ahornblätter betrachten möchte, ist im November (bzw. von Mitte/Ende Oktober bis Anfang Dezember) richtig. Für die Kirschblüte eignet sich ungefähr Ende März. Auch im Winter ist Hakone eine gute Wahl, um inmitten der schneebedeckten Landschaft in einer heißen Quelle bzw. einem Onsen zu baden. Außerdem sind die Monate November, Dezember, Januar und Februar dafür bekannt, eine gute Chance auf klare Sicht auf den Mount Fuji zu bieten.

Rotes Torii Tor, Hakone, Japan

Beste Reisezeit für Hokkaido

Nordjapan ist als Schneeparadies bekannt und wer sich für Schnee und Wintersport begeistert ist in den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar genau richtig. Im Februar findet außerdem das Schneefestival mit Eisskulpturen in Sapporo statt.

Hokkaido ist außerdem eine gute Möglichkeit, Japan im Sommer zu bereisen. Von Mai bis August ist es in Zentral und Südjapan für viele zu heiß, in Hokkaido dagagen hat man vergleichweise milde Temperaturen um die 25 Grad. Ideal für Wanderausflüge in Nationalparks.

Beste Reisezeit Kyushu

Auch in Kyushu bzw. Südjapan gibt es zwei Möglichkeiten. Wer eher an den Strand möchte, Schnorcheln will und heiße Temperaturen liebt ist in den Sommermonaten Juli, August und Anfang September sehr gut aufgehoben. Das subtropische Klima sorgt aber auch für einen recht milden Herbst und Winter, sodass Ihr zu dieser Zeit beispielsweise die Städte entdecken oder die Insel beim Wandern oder Fahrradfahren entdecken könnt.

Beste Reisezeit für Japan: Okinawa

Noch ein wenig weiter südlich als Kyushu liegt Okinawa mit all seinen Inselchen. Die beste Reisezeit für Okinawa sind die Sommermonate, wenn Ihr wirklich einen Strandurlaub mit heißen Temperaturen verbringen möchtet – was bei Okinawa meistens der Fall ist. Aber prinzipiell ist Okinawa ganzjährig möglich, da die Temperaturen selbst im Winter kaum niedriger als 15 Grad werden.

Okinawa, Strand nahe des Heart Rock, Okinawa

Klima & Wetter in Japan nach Monaten

Klimatabelle Japan (Zentraljapan, Honshu)


Jan
JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Tagestemperatur (°C)1089121822262930272016
Nachttemperatur  (°C)1-10341319222319137
Sonnenstunden (täglich)556666567445
Klimadiagramm, Wetter, Beste Reisezeit Japan

Japan im Januar

Der Januar gehört zu den kälteren Monaten Japans, ist aber dennoch sonnig und meist trocken. Um die Neujahrszeit ist Ferienzeit in Japan, daher kann es am Angang des Monats zu vollen Zügen und Hotels sowie höheren Preisen kommen. Im nördlichen Hokkaido verzeichnet man sehr viel Schneefall, wodurch sich ein Besuch für Wintersportler und Skifahrer lohnt. Auch ein Besuch in einer Onsen-Stadt bzw. Gegend mit heißen Quellen ist empfehlenswert.

Japan im Februar

Im Februar ist es mit am kältesten, daher ist es auch in diesem Monat eine gute Reisezeit für Japan, wenn Du den Norden besuchen möchtest. In Sapporo findet das jährliche Schneefest statt. Wem die etwas kühleren Temperaturen nichts ausmachen, der kann Städtetrips machen und zu den bekannten Sehenswürdigkeiten gehen, bevor diese im März und April mit Touristen gut gefüllt sind.

Japan im März

Im März gibt es einen deutlichen Temperaturaufschwung, es kann aber immer noch zu Schwankungen kommen. Gegen Ende März beginnt die Kirschblütenzeit, die zahlreiche Touristen nach Japan zieht. Trotz des hohen Besucherkommen ist der März sowie der April für viele die beste Reisezeit für Japan. Wintersport ist im Norden immer noch möglich.

Japan im April

Die Kirschblüte ist in vollem Gange, das Wetter ist  mild und warm, sodass man mit einer leichten Jacke meist gut zurecht kommt. Der April ist klimatechnisch einer der besten Monate, um Japan zu bereisen. Allerdings bedarf die Reise früher Planung: Hotels, Flüge und Züge sind deutlich teurer.

Japan im Mai    

Im Mai lässt sich in Hokkaido immer noch die Kirschblütenzeit mitnehmen. Generell ist der Mai ein guter Monat für eine Japanreise, denn die meisten Besucher haben die Hauptinsel nach der Kirschblüte bereits wieder verlassen – somit gibt es weniger Andrang und günstigere Preise bei schönem Wetter. Achtung: Nur die Golden Week solltest Du vermeiden, eine sehr geschäftigte und teure Ferienzeit der Japaner.

Japan im Juni

Im Juni ist in Japan Regenzeit. Häufige Niederschläge und wenig Sonne machen diesen Monat nicht unbedingt zu einem der besten Monate, um Japan zu besuchen.

Japan im Juli

Auf der Hauptinsel wird es ab Mitte Juli sehr heiß und schwül. Ein Besuch der beliebtesten Großsstädte ist daher nur zu empfehlen, wenn du sehr gut mit Hitze klar kommst. Wenn du ohnehin einen Strandurlaub planst, kannst du Richtung Süden bzw. Okinawa ausweichen, oder aber du reist ins noch mildere Hokkaido.

Japan im August

Der August ist ebenfalls nicht die beste Reisezeit für Japan, außer du bist extrem Hitzeunempfindlich. Es wird sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit ist drückend. Als Plus im Juli und August gelten die vielen Festivals und Feuerwerke, die in dieser Zeit stattfinden.

Japan im September

Im September ist es meist immer noch recht heiß. Sowohl der Inlands- als auch der Auslandstourismus ist in dieser Zeit stark heruntergefahren, sodass nur wenige Besucher an den Sehenswürdigkeiten anzutreffen ist. Im Prinzip klingt das gut, nur macht die Wechselhaftigkeit des Wetters die Planung schwierig. Wenn Du Pecht hast, finden Unwetter oder gar Taifune statt, die Deine Pläne durchkreuzen. Wenn Du viel Glück hast, kann es dagegen ein ganz guter Monat sein.

Japan im Oktober

Die Laubfärbung setzt langsam in Japan ein und das Land verwandelt sich wieder in ein Farbenmeer. Auch das Wetter spielt mit, es ist warm aber doch nicht zu warm. Der Oktober ist einer meiner liebsten Monate für eine Japan-Reise.

Japan im November

Genau wie der Oktober gehört der November zur besten Reisezeit für Japan. Sehr gut für die Laubfärbung und auch weniger Besucher als im März, wo es vergleichbares Wetter hat. Ich würde Anfang November empfehlen, da es gegen Ende des Monats doch ein wenig kühl wird.

Japan im Dezember

Grundsätzlich ist auch der Dezember ein geeigneter Monat für einen Urlaub im Land der aufgehenden Sonne. Zu erwähnen ist natürlich der Start der Ski-Saison im Norden Japans. Aber auch auf der Hauptinsel gibt es einiges zu sehen, zum Beispiel die vielen Winter-Illuminationen. Um die Weihnachtszeit wird es wieder ein wenig voller in den Zügen, da viele Japaner ihre Familie besuchen. Und um Neujahr ist es besonders voll, gleichzeitig sind viele Geschäfte geschlossen. Hier solltest Du bei einem Besuch weit im Voraus planen.

Fazit: Selbstverständlich sollte man die Kirschblüte einmal gesehen haben, aber abgesehen von diesem Großereignis finde ich den Oktober mit die beste Reisezeit für Japan. Aber ganz ehrlich: Mit seinen vielen Klimazonen findest Du das ganze Jahr über ein passendes Reiseziel. Und ich habe auch einige der schönsten Erinnerungen im vermeintlich „ungünstigen“ Monat August, an dem es zwar wirklich heiß war aber mit den Sommerfestivals auch sehr schön.

Planst du Deine erste Japanreise? Dann informiere Dich doch hier gleich über weitere Themen, wie das mobile Internet in Japan, die Suica Card zum U-Bahn fahren oder den Japan Rail Pass zum Zug fahren.

WAS DENKST WEIßT GLAUBST DU?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.