Japan Rail Pass, Grafik, Flat Design

Japan Rail Pass | Ausführlicher Leitfaden

Japan Rail Pass | Ausführlicher Leitfaden

Preiswert unterwegs mit Zug, Shinkansen & Co.

Der Japan Rail Pass ist ein spezielles Angebot an Touristen, mit dem Ihr vergleichsweise günstig und dazu ohne viel Organisationsaufwand durch das ganze Land reisen könnt. In diesem ausführlichen Artikel beantworte ich Dir alle Fragen zum Japan Rail pass und gebe Dir Tipps zur Nutzung.

Was ist der Japan Rail Pass?

Der Japan Rail Pass ist ein spezieller Zug-Pass für Touristen, der die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Japan erleichtert. Mit diesem Pass kann man während eines festen Zeitraums beliebig viele Fahrten mit den meisten Zügen (sowie einzelne U-Bahnen und manchen Bussen und Fähren) antreten. Abgesehen von dem Kauf des Passes werden dafür keine weiteren Kosten fällig.

Japan Rail Pass, Zugticket für Japan, Fahrplan

Meisten wird der Japan Rail Pass hauptsächlich für die Fahrten mit dem Shinkansen verwendet, also dem Japanischen Schnellzug.

Was beinhaltet der JR Pass und was nicht?

Für die gewählte Dauer des Japan Rail Passes (Kurz: JR Pass) beinhaltet dieser beliebig viele Fahrten mit den dafür vorgesehenen Verkehrsmitteln. Zusätzlich sind (wo immer möglich) gratis Sitzplatzreservierungen inklusive.

Es gibt aber auch Ausnahmen: Einige der schnellsten Shinkansen-Züge darfst Du nicht mit dem Japan Rail pass fahren. Zudem gilt der Pass der Japan Railway Group (JR Group) nicht auf manchen Strecken, die von privaten bzw. lokalen Streckenanbietern befahren werden.

Eine Auflistung der Verkehrsmittel findest Du weiter unten im Artikel. Kurz gesagt deckt der Pass aber einen sehr großen Teil des Streckennetztes in Japan ab. Als Erstbesucher des Landes, der die klassische Route von Tokyo nach Südwesten reist, sind fast alle Verkehrsmittel entlang der Strecke enthalten.

Vorteile des Japan Rail Pass

  • Spart Geld (ab einer bestimmten Anzahl an Fahrten)
  • Spart Zeit, da keine Tickets für einzelne Fahrten vor Ort gekauft werden müssen
  • Gratis Sitzplatzreservierungen
  • Macht flexibel aufgrund der beliebigen Anzahl an Fahrten – kurzfristige Planänderungen sind also immer möglich

Arten des Japan Rail Pass

Es gibt zwei Versionen des Japan Rail Pass, Standard Pass und Green Pass, die mit einer unterschiedlich langen Gültigkeit erworben werden können. Der JR Pass ist dann entweder 7 Tage, 14 Tage oder 21 Tage lang für das gesamte Verkehrsnetzwerk der JR Group in Japan (Ausnahmen beachten) gültig.

Gut zu wissen: Ab wann gilt der Pass und wie werden die Tage gezählt? Der Japan Rail Pass gilt ab deinem gewählten Startdatum. Dieses muss innerhalb der nächsten 30 Tage liegen, nachdem Du den Pass aktivierst bzw. Deinen Voucher gegen den eigentlichen Pass eintauschst. Dann gilt er bis um 12 Uhr nachts des letzten Tages, der auf dem Pass notiert ist.

JR Standard Pass

Der Standard Pass ist die am häufigsten benutzte Version des Japan Rail Pass. Vergleichen kannst Du das etwa mit einer Bahncard für die 2. Klasse der Bahn in Deutschland. Also beliebig viele Fahrten innerhalb des Gültigkeitszeitraum in der „2.Klasse“ der Bahnen in Japan. Diese werden auf English auch als „Ordinary Cars“ bezeichnet und sind wesentlich geräumiger und bequemer als die deutsche Variante. Der Unterschied bezieht sich übrigens meist auf Shinkansen und Expresszüge, in U-Bahn und Bus gibt es keine wirklichen Sitzplatzabteile oder ähnliches.

JR Green Pass

Das „Green“ hat nichts mit erhöhter Umweltfreundlichkeit zu tun, stattdessen ist es eben die Bezeichnung für einen Pass „erster Klasse“. Noch komfortablere Sitze und Ausstattungen in den Zügen erwartet Dich dort, ansonsten sind die Vorteile die Gleichen.

Gut zu wissen: Im Normalfall reicht der Standardpass für die allermeisten Reisenden aus. Wenn Du nicht aufs Geld achten muss, kannst Du natürlich den Green Pass nehmen. Die einzige Zeit in der der Green Pass eventuell für alle zu empfehlen ist, ist während der Golden Week (Ende April bis Anfang Mai) oder während Obon (Mitte August). In diesen besonderen Ferienzeiten sind die Züge extrem voll. DU solltest es nach Möglichkeit vermeiden, überhaupt in dieser Zeit zu reisen.

Kosten des Japan Rail Pass (Standard und Green Pass):

DauerStandard-PassGreen-PassStandard (Kind)Green (Kind)
7 Tage239 €319 € 120 €160 €
14 Tage380 € 517 €190 €259 €
21 Tage487 €672 €244 €336 €

Kinder unter 6 Jahre fahren in Begleitung eines Passbesitzers umsonst, haben aber dann keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Für Kinder von 6 bis 11 Jahren gibt es einen Japan Rail Kinder-Pass.

Wer kann den JR Pass kaufen und wer nicht?

Nur wer Japan mit einem Touristenvisa besucht, kann den Japan Rail Pass überhaupt erwerben, da er zur Förderung des Tourismus eingeführt wurde. Als normaler Tourist bekommst Du bei der Reise ein Visum als „Temporary Visitor“, das bis zu 90 Tage gilt.

NICHT erwerben kannst Du den JR Pass also als:

  • Japanischer Staatsbürger
  • Besucher mit einem anderen Visum als dem „Temporary Visitor“ Visum (z.B. Working Holiday Visum, Studenten-Visum etc.)

Lohnt sich der Japan Rail Pass?

In den meisten Fällen ja. Selbstverständlich spart der Pass Dir auch ein wenig Zeit und lässt Dich flexibel bleiben, wir konzentrieren uns aber nur mal auf den finanziellen Aspekt.

Shinkansen vor Mount Fuji, Zug fahren in Japan

Der Japan Rail Pass ist an sich natürlich nicht billig, aber wenn wir gleich ein paar Rechenbeispiele durchgehen, wirst Du sehen, dass er sich ab einer bestimmten Anzahl an Fahrten dennoch preislich lohnt. Der Knackpunkt ist also logischerweise die Anzahl an Fahrten, die Du unternimmst.

Also, grob gesagt:

Der Japan Rail Pass lohnt sich: Für alle, die in 1 bis 3 Wochen viele verschiedene Orte Japans entdecken möchten und daher viele Fahrten unternehmen um schnell von A nach B zu kommen.

Der Japan Rail Pass lohnt sich NICHT: Für alle, die sehr lange an einem Ort bleiben und auf Ihrer Reise nur ganz wenige Stationen haben.

Rechenbeispiel (1):

  • 2-wöchige Japanreise, Reiseroute: Tokyo -> Kyoto -> Osaka -> Hiroshima -> Himeji -> Tokyo
  • Kosten für Einzelfahrten gesamt: circa 430 €
  • Kosten des Japan Rail Pass: 380 €

Hier lohnt sich der JR Pass, denn zu den 50 € die Du ohnehin sparst kommen auf jeder Reise noch diverse Fahrten mit kleinen lokalen Zügen für kleinere Ausflüge, in Osaka z.B die Loop Line und in Tokyo die Metropolitan Lines sowie die Monorail zum Flughafen.

Rechenbeispiel (2):

  • 2-wöchige Japanreise, Reiseroute: Tokyo -> Kyoto -> Osaka -> Tokyo
  • Kosten für Einzelfahrten: circa 260 €
  • Kosten des Japan Rail Pass: 380 €

Selbst mit den zusätzlichen Ersparnissen durch lokale Züge, Loop Line etc. lohnt sich der JR Pass hier nicht. Machst Du die gleiche Route jedoch in einer Woche (was gut machbar ist), dann lohnt sich der JR Pass wieder.

Um auszurechnen, ob sich der JR Pass für Deine Reiseroute lohnt empfehle ich Dir diesen JR Pass Rechner. Einfach Deine Stationen nacheinander eintragen und Du bekommst das Ergebnis.

Wo kann ich den Japan Rail Pass kaufen?

Du kaufst tatsächlich zunächst einen Voucher in Papierform, den Du in Japan gegen das eigentliche Ticket eintauschst. Dazu musst du zu einem JR Servicecenter gehen und die Mitarbeiter helfen Dir beim Umtausch und der Aktivierung. Den Coupoun kannst Du neuerdings auch zu Dir nach Hause bestellen.

JR Pass außerhalb Japans online bestellen

Der einfachste Weg ist die Bestellung des JR Pass im Internet. Dann schickt man den Voucher bequem zu Dir, üblicherweise innerhalb von zwei bis vier Werktagen.

Dafür empfehle ich Dir folgende Anbieter:

JR Pass außerhalb Japans vor Ort kaufen

Du kannst den Zug-Pass bzw. den Voucher auch bei verschiedenen Reisebüros in deutschen Großstädten kaufen und Dir vor Ort aushändigen lassen. Ich finde die Onlinevariante bequemer.

JR Pass innerhalb Japans kaufen

Bis vor kurzem war es nicht möglich den Japan Rail Pass in Japan zu kaufen, daher war sorgfältige Planung vor der Reise gefragt. Auch jetzt empfehle ich Dir den JR Pass vor Deiner Reise zu kaufen, denn innerhalb Japans sind die Preise höher als in Deutschland. Falls Du aber vergessen hast, dich drum zu kümmern, findest Du hier eine Liste mit Verkaufstellen in Japan. Dort erhälts Du natürlich direkt den Pass und nicht erst den Voucher.

BahnhöfeHiroshima, Nagoya, Shinjuku, Takamatsu, Nagoya, Niigata, Sapporo, Sendai, Osaka, Tokyo, Yokohama  
FlughäfenHaneda Flughafen, Narita Flughafen, Kansai Flughafen

Voucher gegen Japan Rail Pass tauschen´

Um den Voucher in Japan gegen den tatsächlichen Japan Rail Pass umzutauschen gehst Du wie folgt vor:

  1. Gehe persönlich zu eine der vielen JR Travel Servicestellen.
  2. Fülle ein Formular zu Deiner Person aus und gib Dein gewünschtes Startdatum an. (Mitarbeiter helfen Dir bei Problemen)
  3. Gib das Formular und Deinen Voucher einem Mitarbeiter und zeige Deinen Reisepass mit dem Touristenvisa vor.
  4. Tipp: Wenn Du schon vor Ort bist: Lass gleich Deine Shinkansen Reservierungen vornehmen, wenn Du schon weißt an welchen Tagen du wo hinfahren willst. Ansonsten geht das auch noch später.

Die Informationen aus deinem Formular werden in den Pass übernommen, sei also sorgfältig, diese können nicht mehr geändert werden.

Wo kann ich den Japan Rail Pass überall benutzen?

Die kurze Antwort ist im gesamten JR Streckennetz in Japan. Im Endeffekt benutzt man den Pass für die wieten Strecken zwischen den Großstädten. In den privaten U-Bahnen in Tokyo ist der JR Pass nicht gültig, wohl aber in denen der JR Group und den Metropolitan Lines. Schauen wir uns die Gültigkeit aufgeteilt auf die Verkehrsmittel genauer an.

Gültigkeit des Japan Rail Pass in Zügen

Der Japan Rail pass gilt in:

  • JR Local Trains
  • JR Rapid Trains
  • JR Express Trains
  • JR Limited Express Trains
  • Shinkansen Schnellzügen, aber NICHT in den schnellsten Shinkansen namens Nozomi und Mizuho (das sind die schnellsten ihrer Art).
Shinkansen, Zug fahren mit dem Japan Rail Pass

Gültigkeit des Japan Rail Pass in Bussen

Der Japan Rail Pass gilt in diesen lokalen Bussen (nicht aber in den Express Bussen):

  • JR Shikoku Bussen
  • JR Kanto Bussen
  • JR Tokoku Bussen
  • JR Tokai Bussen
  • Chugoku JR Bussen
  • JR Kyushu Bussen
  • West Japan JR Bussen

Gültigkeit des Japan Rail Pass auf Fähren

Der Japan Rail Pass gilt auf der folgenden Fähre:

  • JR West Fähre von Miyajimaguchi nach Miyajima (Insel)
    Ein Must-See auf Deiner Japan Reise, das berühmte Bild hier kannst Du auf der besagten Insel Miyajima schießen.

Spezialfälle: Tokyo Flughafen und Osaka Loop Line

Der JR Pass gilt außerdem in der Osaka Loop Line und auf der Mono-Rail in Tokyo, die mit dem Flughafen Haneda verbunden ist.

Wie benutze ich den JR Pass?

Der Japan Rail Pass zählt quasi als Dein Ticket, du brauchst also nichts mehr extra zu kaufen und kannst einfach durch Vorzeigen deines Passes in die verschiedenen Verkehrsmittel einsteigen.

Nur wenn Du sitzreservierungen willst, musst Du diese vorher veranlassen und erhältst dafür kleine Papiertickets mit Sitznummer und Wagennummer. Du MUSST aber keine Reservierungen vornehmen, jeder Zug hat Wagen mit reservierten Sitzen und Wagen mit nicht reservierten Sitzen. Bei diesen gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, sitz zuerst. (Ausnahme: Beim Narita Express zum Flughafen MUSS man Sitze reservieren).

Sitzreservierungen mit dem Japan Rail Pass

Sitzplatzreservierungen können leider nicht online vorgenommen werden. Du musst zu einer JR Travel Servicestelle gehen und dort persönlich Reservierungen mit dem Mitarbeiter absprechen, der dir diese dann in Papierform aushändigt.

Wenn Du deine Route ungefähr weißt, nimm einfach gleich so viel Reservierungen wie möglich vor, dann sparst Du Dir den Stress einen Sitzplatz zu suchen.

Mit dem Japan Rail Pass durchs Ticketgate

Bevor Du zu den Gleisen kommst, gibt es in Japan kleinere Schranken, durch die man durch geht. Für Menschen mit einer IC-Card (z.B. einer Suica Card, diese Karte vereinfacht das U-Bahn fahren in Japan) gibt es kleine Scanner, die automatisch die Schranken öffnen wenn Du die Karte auflegst.

Zusätzlich gibt es an der Seite kleine durchsichtige Häuschen, in denen Mitarbeiter sitzen. Dort bewegst Du dich hin und zeigst Deinen Japan Rail Pass. Meistens winken sie dich sofort durch ohne einen zweiten Blick, manchmal musst Du ihn dann genau vorzeigen – und das wars schon.

Wie finde ich mein Gleis, Zugwagen und Sitznummer?

Japanische Züge sind (wie ganz Japan) sehr gut durchorganisiert. Fast alle Schilder sind auf Japanisch und Englisch, außer Du kommst in ländliche Gegenden. Die Infos kannst Du deinem Reservierungsticket und den Anzeigetafeln sowie Beschilderungen vor Ort entnehmen.

Ticket für Sitzplatzreservierungen, Züge in Japan

Am Haupteingang der Station findest Du üblicherweise große elektronische Schilder, die Dir die Details der Züge samt Abfahrtszeiten und Schildern zeigen, ähnlich wie am Flughafen. Gehe durchs Ticket Gate und folge der Beschilderung bis zum Gleis.

Auch dort findest Du nochmals elektronische Schilder, die Dir anzeigen welche Wagen reservierte Sitze haben und welche nicht-reservierte Sitze haben.

Anzeigetafel, Bahnhof Japan

Jetzt kommt der Clou: Am Bahnsteig sind die Wagennummern auf den Boden gezeichnet. Du kannst Dich zu dem Wagennummer bewegen, der auf deinem Reservierungsticket angegeben ist – der Zug wird exakt so halten, dass Du direkt vor dem richtigen Wagen stehst. Die Sitznummern sind wie beim Flugzeug über bzw. an den Sitzen notiert.

Beschriftung der Gleise am Bahnhof in Tokyo

Häufige Fragen zu Zügen in Japan

Wie sind japanische Züge?

Schnell, modern, geräumig, komfortabel und auf die Sekunde pünktlich. Japanische Züge sind all das, was man sich von der Deutschen Bahn wünschen würde. Das bedeutet für Dich, dass Du sehr gut vorausplanen kannst.

Übrigens: Du hast bestimmt schon Videos von sehr vollen Zügen in Japan gesehen. Das ist aber eigentlich nur in den U-Bahnen der Großstädten der Fall und das nur zu Stoßzeiten. Im Normalfall sollte Dir das nicht passieren.

Shinkansen Abteil, Zug Museum in Osaka

Wo finde ich Abfahrtszeiten und Verbindungen?

Der Routenplaner von Google Maps ist sehr zuverlässig, vor allem bei U-Bahn, Bus und kleineren Zügen. Für Verbindungen mit Shinkansen empfehle ich Dir nochmal mit der App oder Website Hyperdia gegenzuchecken – oder am Schalter nachzufragen wenn Du Dir unsicher bist.

Brauche ich eine Reservierung in japanischen Zügen?

In japanischen Zügen gibt es normalerweise Wagen, in denen sich nur reservierte Sitze befinden und Wagen, in denen keine Sitze reservierbar sind (also nach dem Prinzip wer zuerst kommt, malt zuerst). Du musst also keine Reservierung haben, um den Zug zu benutzten. Hier gibt es extrem wenige Ausnahmen, eine der Du vielleicht begegnen wirst ist der Narita Express vom Flughafen Narita nach Tokyo. Bei diesem Zug MUSST du vorher eine Sitzplatzreservierung vornehmen.

Etikette im Zug: Telefonieren, Essen und Gespräche

Japan ist ein Land des gegenseitigen Respekt, achte also immer darauf, dass Du andere Menschen nicht durch lautes Telefonieren oder Speisen mit starkem Geruch etc. störst.

In den Schnellzügen ist Essen erlaubt, es gibt auch einen On-Board-Service. Telefonieren solltest Du nur in den gekennzeichneten Gebieten zwischen zwei Wagen.

In U-Bahnen und Co. solltest Du nicht telefonieren, das ist unhöflich. Generell solltest Du dich ruhig verhalten und Gespräche nur mit gemäßigter Lautstärke führen.

Mit dem JR Pass wird Zug fahren in Japan ganz easy. Planst Du eine Japan Reise in Zukunft? Mehr Reisetipps für Deine Japan Reise findest du hier.

WAS DENKST WEIßT GLAUBST DU?

2 Kommentare zu „Japan Rail Pass | Ausführlicher Leitfaden“

  1. Hallo,
    danke für die ausführliche Beschreibung, bisher war ich auf meinen Japanreisen eher an einem Ort, aber das nächste mal will ich, obwohl ich wieder nach Tokyo will einige Tagesausflüge einschieben, z.B. will ich diesmal unbedingt Nara sehen und Kamakura, und vielleicht noch die Rabenburg usw. wenn ich das alles in eine Woche packe sollte sich der Pass lohnen.

    1. Ja es gibt ja so manche Rechner im Internet, bei Tokyo -> Kamakura -> Nara -> Matsumoto -> Tokyo sollte es sich ganz knapp lohnen so wies ausschaut 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.