Nanzoin Buddha, Fukuoka, Japan

Der Nanzoin Buddha in Japan

Der Nanzoin Buddha in Japan

So gross wie die Freiheitsstaue

Der größte Bronze-Buddha der Erde versteckt sich in der Präfektur Fukuoka. Mit 41 Meter Länge nimmt es der Nanzoin Buddha sogar mit der berühmten Freiheitstatue auf! Warum er trotz seiner Größe schwierig zu finden ist? Finden wir es heraus.

In glänzend poliertem hellblau und mit goldenen Verzierungen präsentiert sich die Buddha-Statue nahe der japanischen Kleinstadt Sasaguri. Mit den gigantischen Ausmaßen und der auffälligen Farbe ist es sicherlich ein leichtes, diese Sehenswürdigkeit auszumachen – sollte man meinen.

Tatsächlich handelt es sich bei dem Buddha des Nanzoin Tempels um einen seltenen „liegenen Buddha“. Das macht ihn zwar gleich doppelt interessant, allerdings auch schwerer zu finden. Statt hoch in den Himmel zu ragen, schmiegt er sich sanft an die grünen Hügel an und wird von den umliegenden Wäldern verdeckt.

Doch keine Sorge, ich zeige Dir Schritt für Schritt den Weg zu diesem wahrhaft großartigen Buddha.

Die Anreise zum Nanzoin Buddha in Fukuoka

Beginne Deine Reise am besten in der Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur Fukuoka. Am Hauptbahnhof Hakata Station steigst Du in die JR Fukuhoku Yutaka Line (vom Japan Rail Pass abgedeckt, den du Dir unter anderem hier online bestellen kannst) und fährst bis nach Kidonanzoinmae.

Verlasse den kleinen verschlafenen Bahnhof und wende dich nach links. Nach einem kurzen Fußmarsch fällt Dir eine kleine Brücke auf, die Melody Bridge. Der Name kommt nicht von ungefähr! Mit einem kleinen Stock kannst du im vorbeigehen auf die Metallplatten entlang der Brücke schlagen. Es ertönt japanische Musik, genauer gesagt die Melodie der Kinderlieder Medaka no Gakkou and Furusato.

An der Kreuzung nach der Brücke hältst Du dich rechts. Jetzt kann fast nichts mehr schief gehen. Du folgst dem Weg und erblickst zwei Buddha-Statuen mit glänzenden Bäuchen. Streichle der Figur selbst über den Bauch, das bringt bekanntermaßen Glück. Gehe die Treppen hinauf und folge dem Weg noch ein kleines Stück. Du findest schon bald einen Tunnel. An dessen Ende erwartet er Dich – der legendäre Nanzoin Buddha.

Nazoin Buddha, Japan, Sehenswürdigkeit Fukuoka

Die Highlights Des Nanzoin Tempels

Da liegt er nun, der größte Bronze Buddha der Welt. Zwei Dinge fielen mir persönlich auf den ersten Blick auf.

Nummer 1: Wo sind die anderen Touristen? Ein riesiger Pluspunkt! Fukuoka liegt nicht direkt an der Golden Route durch Japan. So verirren sich nur wenige Menschen zum Nanzoin Buddha – völlig zu Unrecht!  Der Nanzoin Buddha und der zugehörige Tempel gehören meiner Meinung nach zu den unterschätzten Sehenswürdigkeiten Japans. Sicher hast Du schon von dem großen Buddha in Kamakura gehört. Dieser brachte es längst zu Weltruhm – obwohl er nur knapp ein Drittel des Nanzoin Buddha misst und wie ich finde ein wenig unspektakulärer ist.

Nanzoin Buddha Statue, Nanzoin Temple, Kyushu, Japan

Nummer 2: Ein farbenfrohes Stoffband wickelt sich um die Hand des Buddhas. Wolltet Ihr dem berühmten Zeitgenossen schon immer mal (symbolisch) die Hand schütteln? Na dann los! Genau das ist der Gedanke hinter diesem Detail.

Gut zu wissen: Was bedeutet die liegende Position des Buddhas? Der liegende Buddha verweist auf den Eintritt ins Nirwana. Liegt der rechte Arm am Körper an, so ist dieser Prozess bereits vollendet. Im Fall des Nanzoin Buddhas stützt der rechte Arm den Kopf – noch ruht der Buddha also unter den Lebenden. Die Statue repräsentiert Buddha während des Übergangs in einen “Zustand der Vollkommenheit”

Der Eingang zum Nanzoin Buddha in Fukuoka befindet sich am Kopfende. Einen besonderen Blick solltest du aber auf die Fußseite der Bronzestatue werfen. Dessen Sohlen sind besonders eindrucksvoll und reich verziert. Wer die Füße des Buddhas streichelt, dem wird ein Wunsch erfüllt – so heißt es.

Füße, Buddha Statue, Nanzoin, Fukuoka

Eine weitere Sache ist besonders auffällig an dieser spirituellen Sehenswürdigkeit nahe Fukuoka City. Vor dem Nanzoin Buddha stehen zahlreiche kleine Statuen in Reih und Glied aufgebaut. Das sind die nokotsudo, die die sterblichen Überreste vergangener Nationen beherbergen.

Nokotsudo Statue, Nanzoin Buddha, Sehenswürdigkeit Fukuoka

Die Legende des Nanzoin Buddha

Hast Du deinen Lottoschein mitgebracht? Du wärst nicht der erste, der kurz nach dem Besuch des Nanzoin Buddhas das große Los zieht. Ein hoher Priester des Nanzoin Tempels zog den großen Jackpot, nachdem er sein Lotterieticket neben der Daikoku-Statue des Tempel ablegte. So oder so, der Tempelbesuch an sich soll Glück bringen – Gut, dass du die Reise angetreten hast.

Der Besuch des Nanzoin Buddhas ist kostenlos. Nur wenn du den Gebetsraum unter der Statue sehen möchtest, musst Du 500 Yen bezahlen. Das ist aber meiner Meinung nach kein Muss. Mit seinen 41 Metern Länge, 11 Metern Höhe und den 300 Tonnen Gewicht ist dieser Buddha imposant genug!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

WAS DENKST WEIßT GLAUBST DU?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.