Interview mit Ken aus Tokyo

KEN | Japanisch-Lehrer aus TOKYO

KEN | Japanisch-Lehrer aus TOKYO

Ken, Japanischlehrer aus Tokyo, Portraitfoto

Hallo, ich bin Ken! Ich bin 32 Jahre alt und arbeite als Japanisch-Lehrer. Ich komme aus Japans Hauptstadt Tokyo.

Lerne Ken kennen

Wer bist du?
Mein Name ist Ken. Das ist übrigens ein normaler Japanischer Name – für manche klingt er wohl nicht sehr Japanisch, da ich ab und zu gefragt werde, was mein „echter“ Name sei 😉 Ich bin 32 und arbeite Vollzeit als (Online) Japanisch-Lehrer. Meine Schüler nennen mich Ken-sensei. Sensei bedeutet Lehrer auf Japanisch. In den letzten 5 einhalb Jahren habe ich 8000 Unterrichtsstunden mit fast 500 Schülern absolviert. Geboren wurde ich übrigens in Tokyo, 2015 bin ich nach Amerika gezogen.
Erzähle uns mehr über deinen Wohnort. Was magst du daran? Was nicht?
Ich lebe derzeit im San Francisco Bay Area. Dort gibt es wunderschöne Berge und Strände. Und es ist IMMER sonnig! Der einzige Minuspunkt ist, das es sehr teuer ist, dort zu leben – aber das wars auch schon.
Wie sieht ein typischer Tag in deinem Leben aus?
Ich stehe normalerweise um 4.30 Uhr morgens auf, mache ein Workout und arbeite dann an meinem Business und meinen Social Media Kanälen. An Wochentagen beginnen meine Unterrichtsstunden täglich um 8.00 Uhr und gehen dann bis 5.00 Uhr nachmittags.
Wenn du drei Wünsche frei hättest, was würdest Du dir wünschen?
1. Ich würde jeden Monat nach Japan reisen, um meine Familie und Freunde regelmäßig zu besuchen. 2. Ich würde das tolle Wetter Kaliforniens nach Japan bringen. 3. Ich würde nach Deutschland reisen, um meinen Freunden dort einen Besuch abzustatten.

Das Leben in Japan

Was gefällt Dir am Leben in Japan?
Das Beste ist natürlich das Essen! Und natürlich, dass es in Japan sehr sicher ist. Tokyo wurde drei Jahre in Folge zur sichersten Stadt der Welt gekürt.
Wenn Du eine Sache an Japan ändern könntest, was wäre das?
Ich würde die sehr konservativen Politik ändern 😉
Wenn Du irgendwo auf der Welt leben könntest, würdest du in ein Land außerhalb Japans gehen oder Dein Heimatland wählen?
Mir gefällt es sehr in San Francisco! Wenn ich älter werde, wäre es vielleicht optimal, ein paar Monate im Jahr in Japan zu sein und den Rest des Jahres hier im Bay Area.

Vorurteils-Check

Schauen die meisten Japaner gerne Anime?
Haha ich selbst sowie meine Freunde und Familie schauen nicht wirklich Anime, wobei jeder die Studio Ghibli und Disney Filme anguckt. Auch der Film „Your name“ ist sehr populär, genauso wie die Anime-Serie „Demon Slayer“. Anime kann also durchaus sehr beliebt sein, vor allem bei Otakus (Anmerkung miruko: Ein Begriff, der für große (Anime- etc.) Fans verwendet wird).

Nach Japan reisen

Was ist dein Lieblingsort in Japan, den jeder besuchen sollte?
Mein persönlicher Lieblingsort ist definitiv Shinjuku. Dort bin ich quasi aufgewachsen. Für den Urlaub empfehle ich aber ganz klar Okinawa. Ich vermisse Okinawa sehr!
Was ist das leckerste Essen in Japan, das jeder probieren sollte?
Also mein Lieblingsgericht ist Okonomiyaki – und außerdem Takoyaki. Außerdem sind diese beiden Gerichte super günstig in Japan, da ist man gleich doppelt zufrieden.
Was sollte man als Tourist in Japan NICHT machen?
Generell sollte man sich weder im Zug noch sonst wo zu laut benehmen. Seid einfach respektvoll zueinander, Japaner wertschätzen das ungemein. Und wenn Ihr ein wenig Japanisch sprecht, werden Sie Euch sofort lieben!

Herzlichen Dank an Ken für dieses Interview! Willst Du mehr von Ken wissen oder ein wenig Japanisch lernen? Dann schau gerne auf Kens Webseite, bei seinem Podcast oder auf seinem Instagram Account vorbei. ⬇️

Anmerkung: Das Interview mit Ken wurde auf English geführt und von mir auf Deutsch übersetzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.